Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Wettbewerbsstrafrecht

Wettbewerbsstrafrecht

Das Wettbewerbsstrafrecht sanktioniert Verstöße gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und das Kartellrecht.

 

Das Wettbewerbsstrafrecht umfasst das Unlauterkeitsstrafrecht und das Kartellstrafrecht.

Das Unlauterkeitsstrafrecht hat die Sanktionierung von Verstößen gegen die Lauterkeit des Wettbewerbs zum Ziel. Hierunter fallen etwa Strafvorschriften wie die strafbare Werbung (§ 16 UWG) oder die strafbare Verwertung von Vorlagen (§ 18 UWG).

Viele Unternehmen sind existenziell darauf angewiesen, dass Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse nicht nach außen dringen. Geschieht dies dennoch, so sieht das UWG eine Sanktion vor. Der Verrat von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen ist gemäß § 18 UWG strafbar.

Neben der Verteidigung gegen wettbewerbsstrafrechtliche Vorwürfe, bietet die Münchener Kanzlei Burgert auch die Verfolgung wettbewerbsstrafrechtlich relevanter Verstöße an. So hat Rechtsanwalt Vincent Burgert bislang etliche Strafanzeigen, welche sich gegen Angestellte eines Unternehmen oder Mitbewerber richten, angefertigt. Dies bietet sich etwa bei dem begründeten Verdacht des Verrats von Betriebs- oder Geschäftsgeheimnissen an.

Eine Strafanzeige kann dazu führen, dass bei Mitbewerbern, welche verdächtigt werden, von Betriebs- oder Geschäftsgeheimnissen Kenntnis erlangt zu haben, Durchsuchungen und Beschlagnahmen durchgeführt werden, wodurch ein erheblicher Schaden frühzeitig abgewendet werden kann.

Kartellstrafrecht ist das Recht der ahnenden Sanktionen gegen die von der Rechtsordnung nicht zugelassenen Beschränkungen des Wettbewerbs. Im Strafgesetzbuch findet sich mit § 298 StGB eine Vorschrift, die wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen unter Strafe stellt. Im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) werden Kartellrechtsverstöße ausschließlich als Ordnungswidrigkeiten mit Geldbuße geahndet.

Die Münchener Kanzlei Burgert Rechtsanwälte berät auch im Unlauterkeitsstrafrecht und Kartellstrafrecht umfassend und hilft sowohl bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte als auch bei der Verteidigung von wettbewerbsstrafrechtlich relevanten Vorwürfen.

 

<Urheber- und Markenstrafrecht | Wirtschaftsstrafrecht |