Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Wiederaufnahme

Wiederaufnahme

Die Wiederaufnahme des Verfahrens ist die letzte Möglichkeit ein Urteil aufzuheben.

 

Das Verfahren ist sehr komplex und erfordert eine umfassende Kenntnis der sehr engen Voraussetzungen sowie der umfangreichen Rechtsprechung.

Die Wiederaufnahme eines durch rechtskräftiges Urteil abgeschlossenen Verfahrens zugunsten des Verurteilten ist zulässig,

1. wenn eine in der Hauptverhandlung zu seinen Ungunsten als echt vorgebrachte Urkunde unecht oder verfälscht war;

2. wenn der Zeuge oder Sachverständige sich bei einem zuungunsten des Verurteilten abgelegten Zeugnis oder abgegebenen Gutachten einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung der Eidespflicht oder einer vorsätzlichen falschen uneidlichen Aussage schuldig gemacht hat;

3. wenn bei dem Urteil ein Richter oder Schöffe mitgewirkt hat, der sich in Beziehung auf die Sache einer strafbaren Verletzung seiner Amtspflichten schuldig gemacht hat, sofern die Verletzung nicht vom Verurteilten selbst veranlasst ist;

4. wenn ein zivilgerichtliches Urteil, auf welches das Strafurteil gegründet ist, durch ein anderes rechtskräftig gewordenes Urteil aufgehoben ist;

5. wenn neue Tatsachen oder Beweismittel beigebracht sind, die allein oder in Verbindung mit den früher erhobenen Beweisen die Freisprechung des Angeklagten oder in Anwendung eines milderen Strafgesetzes, eine geringere Bestrafung oder eine wesentlich andere Entscheidung über eine Maßregel der Besserung und Sicherung zu begründen geeignet sind,

6. wenn der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte eine Verletzung der Europäischen Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten oder ihrer Protokolle festgestellt hat und das Urteil auf dieser Verletzung beruht.

Die Münchener Kanzlei Burgert Rechtsanwälte begleitet Sie auch bei einem Wiederaufnahmeverfahren. Der Antrag auf Wiederaufnahme eines Verfahrens kann nur durch einen Rechtsanwalt gestellt werden.

Vor Antragstellung ist jedoch erforderlich, dass die Erfolgsaussichten des Antrags auf Wiederaufnahme des Verfahrens umfassend geprüft werden. Erst wenn diese Prüfung erfolgsversprechend ausfällt, macht ein Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens Sinn.

Rechtsanwalt Dr. Vincent Burgert und Rechtsanwältin Eva Maria Krötz prüfen umfassend die Erfolgsaussichten eines Wiederaufnahmeantrags und kämpfen bei erfolgreicher Prognose für eine Wiederaufnahme des Strafverfahrens.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?