Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Strafverteidigung

Strafverteidigung

Die Strafrechts-Kanzlei Burgert Rechtsanwälte mit Sitz in München vertritt bundesweit Individualpersonen vor allen Gerichten, Staatsanwaltschaften und anderen nationalen Verfolgungsbehörden, wie beispielsweise Finanzämtern oder Zollbehörden.

 

Ermittlungsverfahren

Die Tätigeit des Strafverteidigers beginnt im Ermittlungsverfahren, wo bereits unbedingt ein Spezialist für Strafrecht beauftragt werden sollte. Oftmals kann ein Verfahren bereits im Stadium vor Anklageerhebung durch die Staatsanwaltschaft eingestellt werden.

Die Kanzlei Burgert Rechtsanwälte ist spezialisiert auf Strafverteidigung und setzt sich, wenn hierzu die Möglichkeit besteht, zum Ziel, das Strafverfahren bereits im Ermittlungsverfahren zu beenden.

Ein Ermittlungsverfahren bedeutet für den Beschuldigten eine enorme Stresssituation und hat oftmals Einfluss auf das Berufs- und Privatleben - gerade für Mandanten, welche sich in Untersuchungshaft befinden. Hierbei versteht sich der Kanzleigründer auch als Kommunikationspartner für die Angehörigen des Mandanten und hält diese, wenn dies der Mandant wünscht, stets über die Entwicklung des Verfahrens auf dem Laufenden. Für Angehörige haben wir wichtige Informationen zum Thema Untersuchungshaft hier zusammengefasst.

 

Zwischenverfahren

Im Zwischenverfahren hat die Staatsanwaltschaft öffentliche Klage erhoben und die Anklageschrift dem Gericht vorgelegt. Hier hat der Strafverteidiger unter anderem die Möglichkeit Beweianregungen, Einwände gegen formelle Mängel der Anklageschrift oder Einwände gegen den hinreichenden Tatverdacht durch Darlegung einer von der Ansicht der Staatsanwaltschaft abweichenden Beweiswürdigung vorzubringen. Darüber hinaus kann der Strafverteidiger Verfahrenshindernisse geltend machen.

Das zuständige Gericht entscheidet sodann über die Eröffnung des Hauptverfahrens. Um ein Hauptverfahren zu vermeiden, kann im Zwischenverfahren beantragt werden, die Eröffnung des Hauptverfahrens abzulehnen. Dies macht beispielsweise dann Sinn, wenn dem einzigen Zeuge ein Zeugnisverweigerungsrecht zusteht und dieser davon Gebrauch machen würde.

 

Hauptverfahren

Im Hauptverfahren steht die mündliche Hauptverhandlung im Mittelpunkt. Dies stellt die Königsdisziplin der Strafverteidigung dar. Aufgrund seiner mehrjährigen Erfahrung als Strafverteidiger können die Rechtsanwälte Dr. Vincent Burgert und Eva Maria Krötz, dem Mandanten auch in der mündlichen Hauptverhandlung eine optimale Verteidigung garantieren.

Hierbei wird der Mandant oder die Mandantin bereits vor der mündlichen Verhandlung optimal vorbereitet. Dem Mandanten werden verschiedene Strategien erörtert und ausführlich begründet, weshalb die jeweilige Taktik gewählt wird. Der Kanzleigründer versteht Strafverteidigung als Teamarbeit. Nur wenn der Mandant oder die Mandantin mit dem Strafverteidiger kooperiert, kann ein optimales Ergebnis erzielt werden.

 

Rechtsmittelverfahren

Die Strafrechts-Kanzlei Burgert Rechtsanwälte verteidigt auch im Rechtsmittelverfahren.

Bei der Berufung wird ein erstinstanzliches Urteil des Amtsgerichts durch ein übergeordnetes Gericht überprüft. Bei der Berufung handelt es sich um eine neue Tatsacheninstanz, in der beispielsweise auch Zeugen oder Sachverständige nochmals angehört werden.

Im Gegensatz zur Berufung werden bei der Revision die Tatsachen nicht noch einmal überprüft. Vielmehr prüft das Revisionsgericht, ob das Urteil materiellrechtlich korrekt ist und verfahrensrechtlich ordnungsgemäß zustande gekommen ist.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?