Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Betäubungsmittelstrafrecht

Betäubungsmittelstrafrecht

Der Umgang mit Betäubungsmitteln bedarf grundsätzlich einer Erlaubnis. Derjenige, der sich ohne Erlaubnis am Verkehr mit Drogen beteiligt, kann nach dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) bestraft werden.

 

Die Zahl der Strafverfahren im Drogenstrafrecht nimmt immer mehr zu. Dies ist auch dem Umstand geschuldet, dass der Gesetzgeber den Besitz von Cannabis nach wie vor unter Strafe stellt. Jeoch gibt es auch zahlreiche andere weitverbreitete Betäubungsmittel, bei denen bereits der bloße Besitz ohen Erlaubnis strafbar ist. Die Strafen sind im Betäubungsmittelstrafrecht vergleichsweise hoch. Für das Strafmaß sind viele Kriterien wie Menge, Eigenbedarf oder Gewinnerzielungsabsicht relevant.

Das Betäubungsmittelstrafrecht sanktioniert etliche Verhaltensweisen, die unter anderem im Zusammenhang mit dem unerlaubtem Besitz, dem unerlaubtem Anbauen und Herstellen, dem Handeltreiben oder der unerlaubten Einfuhr von Drogen in Zusammenhang stehen. Im Drogenstrafrecht ist der Mengenbegriff von besonderer Bedeutung.

Bei der Verteidigung in Betäubungsmittelstrafsachen ist eine Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung unerlässlich. Ebenso müssen die im Betäubungsmittelstrafrecht unterschiedlichen Verteidigungsmöglichkeiten beherrscht werden. Insbesondere sollte nicht voreilig von der Kronzeugenregelung des § 31 BtMG Gebrauch gemacht werden. Hier ist zunächst eine umfassende Prüfung vorzunehmen, da ansonsten unter Umständen ein gegenteiliger Effekt erreicht wird, der für den Kronzeugen ernstzunehmende Konsequenzen haben kann.

Ebenso muss bei einem Drogenstrafverfahren auch die Möglichkeit der Therapie statt Strafe ins Auge gefasst und umfassend geprüft werden.

Bei einem Betäubungsmittelstrafverfahren müssen auch strafrechtliche Nebenfolgen wie ein drohender Führerscheinentzug beachtet werden.

Daher sollte bei einem Drogenstrafverfahren auf die Strafrechts-Kanzlei Burgert Rechtsanwälte mit Sitz in München vertraut werden.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?